Vereinsmeister und Gedächtnispokale


Vereinsmeister - Erich-Eichner-Gedächnispokal
Mit allen Rassen und Farbschlägen der im Verein gezüchteten Geflügelrassen kann jeder Züchter den als "Erich-Eichner-Gedächtnispreis" benannten Titel mit folgenden Kriterien erringen.
Der "Erich-Eichner-Gedächtnispreis" ist ein Wanderpreis und wird als Leistungspreis unserer Vereinsschau vergeben. Hierzu wird die Höchstpunktzahl der 6 besten Jungtiere einer Rasse und eines Farbschlages beiderlei Geschlechtes (bei Groß- und Wassergeflügel der 4 besten Jungtiere wie vor) gewertet. Bei Punktgleichheit zählt die höchste Bewertungsnote, bei weiterer Punktgleichheit der beste 1,0. Der Erringer erhält den Wanderpreis jeweils für die Zeit zwischen 2 Vereinsausstellungen (meist ein Jahr). Sein Name wird in die Gedächtnistafel mit dem Jahr der Erringung eingraviert. Der Erringer erhält dazu eine Urkunde und einen Pokal, welcher bei ihm für ständig verbleibt.
Dieser Preis wird auf Groß- und Wassergeflügel,Hühner, Zwerghühner und Tauben vergeben.
Mit dem "Erich-Eichner-Gedächtnispreis" wollen wir auf die aufopferungsvolle Leistung und das Lebenswerk unseres langjährigen Vorsitzenden und hervorragenden Geflügelzüchters Erich Eichner würdigen.

Kurt-Wenzel-Gedächtnispokal
Dieser Pokal wird als Wanderpokal für ein Jahr auf Groß- und Wassergeflügel, Hühner und Zwerghühner vergeben. Wird er 5mal von einem Züchter auf eine Rasse und eies Farbschlages oder3mal hintereinander auf eine Rasse und eines Farbschlages errungen, verbleibt der Pokal bei dem Erringer. Gewertet werden bei Groß- und Wassergeflügel die höchste Durchschnittspunktzahl der 3 besten Alt- und Jungtiere einer Rasse, eines Farbschlages beiderlei Geschlechts, bei Hühnern und Zwerghühnern die 4 besten Alt- und Jungtiere einer Rasse, eines Farbschlages beiderlei Geschlechts. Bei Punktgleichheit gilt bessere Jungtier vor Alttier, bei weiterer Punktgleichheit besserer 1,0.
Auch zu diesem Pokal wird eine Urkunde an der Erringer übergeben.

Herbert-Müller-Gedächtnispokal
Dieser Pokal wird als Wanderpokal für ein Jahr auf Tauben vergeben. Wird er 5mal von einem Züchter auf eine Rasse und eines Farbschlages oder 3mal hintereinander auf eine Rasse und eines Farbschlages errungen, verbleibt der Pokal bei dem Erringer. Gewertet werden die 4 besten Alt- und Jungtiere einer Rasse, eines Farbschlages beiderlei Geschlechtes. Bei Punktgleichheit gilt bessere Jungtier vor Alttier, bei eiterer Punktgleichheit besserer 1,0.
Auch zu diesem Pokal wird eine Urkunde an den Erringer übergeben.



Home     Geschichte  Satzung   Vorstand/Mitglieder    Aktuelles     Termine/Veranstaltungen       Vereinsmeister  

Bilder     Abgabeseite     Link     Datenschutz     Kontakt/Impressum